WordPress Plugins installieren

Mithilfe von Plugins sind der Erweiterung von WordPress kaum Grenzen gesetzt. Die Verbindung mit Social Networks, die Einbindung von Umfragen oder Statistiken oder die Erweiterung der Gestaltungsfuntkionen sind mithilfe der Plugins möglich.

Wahl des passenden Plugins

Wordpress PluginsWordPress bietet unter dem Menüpunkt “Plugins” eine eigene Liste von wählbaren Plugins, die lediglich installiert und aktiviert werden müssen. Der Blogger kann sich zum Beispiel die beliebtesten WordPress Plugins anzeigen lassen, nach dem Namen eines bestimmten Plugins suchen oder anhand der Tags ein passendes Plugin auswählen.

Eine Liste mit den entsprechenden Plugins, welche in Frage kommen, wird dem User anschließend angezeigt. Bei der Wahl des Plugins kann sich der Blogger dann auch von der Beschreibung und der Bewertung anderer User leiten lassen. Zu den beliebtesten Plugins gehören:

  • WordPress Popular Posts ermöglicht eine Statistik über die Artikelaufrufe
  • WP-Polls kann Umfragen für Webseiten-Besucher einrichten
  • Lightbox 2 zur Bilddarstellung in Overlay-Ansicht

Installation von WordPress Plugins

Da es so vielfältige Plugins gibt, muss sich der User vorerst mit der Suche und Installation von Plugins über den Administrationsbereich, als auch den Upload und die Aktivierung von heruntergeladenen Plugins anderer Quellen beschäftigen. Einfacher geht es mit den Kategorien auf plugins.de.

Wordpress Plugins uploadenAm einfachsten geht die Installation über den Administrationsbereich, da sich der User lediglich einloggen und das gewünschte Plugin unter dem Menüpunkt “Plugins” suchen muss. Anschließend kann das Plugin per Button installiert und aktiviert werden.

  1. Das Installieren von Plugins anderer Quellen gestaltet sich als etwas komplizierter, da die Dateien erst entpackt werden müssen.
  2. Der entpackte Plugin-Ordner muss dann per FTP-Client in das WordPress Verzeichnis für Plugins kopiert werden.
  3. Wenn dieser Schritt erledigt wurde, erscheint das Plugin in der WordPress-Suche. Je nach Datei ist es in Einzelfällen auch möglich, die unentpackte Zip-Datei per Upload-Button in WordPress-Menü hochzuladen.

Plugin aktivieren und prüfen

Wenn der Blogger ein Plugin installiert hat, muss es aktiviert werden, bevor es genutzt werden kann. In der Pluginübersicht kann das Plugin problemlos per Klick aktiviert und anschließend ausprobiert werden. Oftmals haben spezielle WordPress-Plugins auch mehrere Einstellungsmöglichkeiten, die je nach Bedarf geändert werden können.