Chrome – Plugins entfernen

Der Browser Google Chrome kann verschiedene Plugins nutzen. Die Programme zeigen spezielle Inhalte wie z.B. Videos an. Sollte ein Plugin nicht mehr funktionieren oder benötigt werden, lässt es sich mit wenigen Schritten aus Google Chrome entfernen.

Plugins entfernen: Die Vorgehensweise

  • Auf Einstellungen im Hauptfenster von Google Chrome klicken. (Dieses befindet sich meist oben rechts)
  • Anschließend „Erweiterungen“ anwählen. Es sollte sich eine Liste öffnen, in der alle installierten Plugins angezeigt werden.
  • Zum Deinstallieren die gewünschte Datei aus der Liste markieren und anschließend auf  den Papierkorb drücken.
Oben rechts auf "google Chrome anpassen" klicken.

Oben rechts auf “Google Chrome anpassen” klicken.

Im zweiten Reiter Einstellungen sind alle Add-ons zu finden.

Im zweiten Reiter “Einstellungen” sind alle Addons zu finden.

Das nicht mehr gewollte Add-on mit Klick auf dem papierkorb entfernen.

Das nicht mehr gewollte Addon mit Klick auf dem Papierkorb entfernen.

 

 

  • Sollen dagegen alle Plugins entfernt werden, muss der Windows-Explorer geöffnet werden. Anschließend sollte der Ordner „Plugins“ angewählt werden. Dieser sollte sich unter dem Pfad „Benutzer *
  • Ihr Benutzername * LokaleEinstellungenGoogleChrome befinden.
  • Anschließend müssen alle Dateien im Ordner markiert werden. Dies gelingt durch das Drücken von „STRG + A“ auf der Tastatur. Ist dies geschehen, können die Dateien durch einen „Rechtsklick“ mit der Maus und das Auswählen von „löschen“ entfernt werden.
  • Um die Dateien endgültig vom Computer zu entfernen, sollte zusätzlich der Papierkorb geleert werden.